logisch-genetisch        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Als logisch-genetisch bezeichne ich in Anlehnung an K. Holzkamp eine Beobachterperspektive, in welcher eine Entwicklung perspektivisch bewusst rekonstruiert wird, wobei historische Ereignisse relativ zu früh oder zu spät auftreten. Siehe dazu Genese

Die gesprochene Sprache scheint älter als die geschriebene. Aber die geschriebene Sprache lässt mich als logische Voraussetzung die gesprochene Sprache verstehen: Im Text etwa sehe ich die einzelnen Wörter, die in der gesprochenen Sprache nicht abgegrenzt erscheinen.

Beispiel:
Die Tret-Nähmaschine zeigt technisch ein Entwicklungsniveau, das für Maschinen typisch ist, sie muss aber von "Hand" angetrieben werden, weil sie keinen Motor hat und ist in diesem Sinn ein Werkzeug.

bild bild bild

 
[kein wp]