Kollektivsingular        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Kollektivsingular bezeichnet einen Gesamt-(kollektiven)-Begriff, der in der grammatischen Einzahl (Singular) steht.

Beispiele:
Die Geschichte für alle Geschichten.
Sie hat schönes Haar, wobei ihre Haare gemeint sind
Wald, wobei die zusammenstehenden Bäume gemeint sind.
Geld für alle Geldsorten.

Eigentliche Kollektivsingulare wiederholen das Wort im Singular, während Wald ein anderes Wort ist als Baum. (Wenn ich vor lauter Bäume den Wald nicht sehe!)

Es geht um eine Abgrenzung von Materialnamen. "Metalle" sind metall. Ich kann Metall sagen und die verschiendenen Metalle wie Eisen, Gold usw meinen. Ich kann aber auch das Material, das hart ist und glänzt meinen.

siehe auch Art, Grössenart

Wikipedia
Das Kollektivum (vom lateinischen collectivum; Mehrzahl: Kollektiva), auch Sammelbegriff genannt, ist ein sprachlicher Ausdruck, der eine unbestimmte Anzahl gleichartiger Dinge oder Sachverhalte in einer Klasse zusammenfasst. in semantischer Hinsicht (in Bezug auf Zeichen und Bedeutung) ist der Sammelbegriff ein Begriff für eine Klasse von Dingen, Sachverhalten oder Klassen in linguistischer Hinsicht (in Bezug auf den sprachlichen Ausdruck) ist es eine Untergruppe der Wortklasse Substantiv
In manchen Fällen wird als Kollektivum ein Wort verwendet, bei dem kein Zusammenhang zu einer entsprechenden Singularform ersichtlich ist, im Deutschen zum Beispiel Laub für eine Ansammlung von Blättern, Obst als Sammelbegriff für Früchte oder eine Herde für einen Verband von Tieren.


 
[wp]