industrielle Revolution        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Als industrielle Revolution bezeichne ich die Ertablierung von Industrie, was weder die Errichtung von Fabriken noch den Einsatz von (Dampf)- Maschinen bezeichnet, sondern das gesellschaftlichen Verhältnis "Lohn", das zuerst in Fabriken massenweise eingerichtet wurde.

Die Revolution dauerte in England von 1750 bis 1850. J. Watt erfand 1765 die erste direktwirkende Niederdruck-Dampfmaschine

H. Arendt schreibt, dass die Entdeckung von abbaubarem Brennstoff (Kohle) viel wichtiger gewesen sei als die Dampfmaschine, die dadurch prakikabel wurde.

Wikipedia
Als Industrielle Revolution wird die tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, der Arbeitsbedingungen und Lebensumstände bezeichnet, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begann und verstärkt im 19. Jahrhundert, zunächst in England, dann in ganz Westeuropa und den USA, seit dem späten 19. Jahrhundert auch in Japan und weiteren Teilen Europas und Asiens zum Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft geführt hat. Als wichtigste an dieser Umwälzung beteiligte Gesellschaftsklassen standen sich kapitalistische Unternehmer und lohnabhängige Proletarier gegenüber.

Zum "Begriff"
Arnold Toynbee "Vorlesungen über die Industrielle Revolution in England" (1884), nachdem schon F. Engels und andere den Ausdruck - in Analogien zur französischen Revolution - verwendet hatte.

Landwirtschaftlicher Vorlauf
siehe Landwirtschaftliche Revolution und Enclosure Movement in neolithische Revolution


 
[wp]