Jürgen Habermas        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Literatur:

Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie (1969)
Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie (1971)
Theorie des kommunikativen Handelns (1981)
Vom sinnlichen Eindruck zum symbolischen Ausdruck

bild

Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus
Erkenntnis und Interesse (1968)
Faktizität und Geltung (1992)
Technik und Wissenschaft als „Ideologie“ (1968)
[ ]

Zur Person

bild
Bildquelle: Wikipedia
bild

J. Habermas (1929), hat von 1961-64 in Heidelberg Philosophie und von 1964-71 in Frankfurt Soziologie gelehrt. Von 1971-83 war er Direktor am Max-Planck-Institut Starnberg. Seit 1983-94 lehrte er wieder in Frankfurt.

J. Habermas hat sich am Positivismusstreit beteiligt, den er später mit N. Luhmann als Habermas/Luhmann-Debatte in (Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie) weiterführte, wo er die reaktionäre Verwendung der Systemtheorie durch N. Luhmann kritisierte.

J. Habermas entwickelte eine Theorie des kommunikativen Handelns (1981), in welcher er seine kommunikative Rationalität als Diskurs einführte

J. Habermas über das Internet


 

[Sind wir noch gute Europäer?]
Das Portrait widerspiegelt das Gedankengut, jemand der weiss. Hr. Habermas wünscht sich eine europäische Nation, in welcher die aktuellen Nationen aufgegen sollen, wie vor 150 Jahren "Dorf, Stadt und Region" in Nationen aufgehoben wurden. Die Grossdeutsche Manier ein Reich für Alle, in welchem WIR alle davon absehen, dass die aktuellen Nationen bereits im global aktiven Kapital aufgehoben sind. Die deutsche SP soll(t)e mutig sein, die Linke erwähnt er nicht. Die SP-Wähler sollten solidarisch sein, mit wem sagt er nicht. Dass die Solidarität mit den südlichen Ländern die deutschen Banken finanzieren würde, übersieht er gefliessentlich - oder aber, er sieht es und sagt es nicht.

[Die Mitveranwortung linker Denker am Rechtsruck in Deutschland]

[Wandel der Technik- und Marxkritik]
[Positivismusstreit]
[Der „Linguistic Turn]
[Heidegger, Derrida und Foucault]
[Luhmann über dessen Systemtheorie]
[Literatur über J. Habermas:]
[luh-liste]
[Jürgen Habermas]
[wp]


bild