Typ        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]
 
bild

"Typ" verwende ich in vielen Variationen:
Datentyp, Type, Archetypus, Idealtypus, Stereotyp, Prototyp
und auch zur Bezeichnung von Exemplaren von Modellreihen bei Autos, Waffen, usw.

Als Typ bezeichne ich - in einer metaphorischen Verallgemeinerung - eine einzelne Ausprägung aus einer Variation derselben Sache.

Erläuterung
Wenn hier von "derselben Sache" die Rede ist, ist hier eine serielle (Wiederholungen und Variationen) Produktion gemeint. Jeder VW Käfer desselben Types wird nach demselben Plan gebaut. In diesem Sinne beschreibt der Konstruktionsplan den Typ, während jedes Exemplar mehr oder weniger grosse Abweichungen aufweist (sogenannte Montagswagen).
Als Variation wird hier die bewusst geplante Änderungen eines Produktes bezeichnet, das dabei dasselbe Produkt bleibt.

Beispiel
Den VW Käfer gibt es in verschiedenen Varianten (etwa Jahrgänge), die immer Käfer, aber verschiedene Typen des Käfers sind. Jeder konkrete Käfer ist ein Repräsentant eines Types, der quasi als "Stempel" fungiert, dessen negative Form zunächst als Prototyp und dann in jedem Käfer dieses Types erscheint. Den Typ gibt es nicht, er erscheint abstrakt in jeden Exemplar (Token).

In der linguistischen Terminologie unterscheide ich - in Anlehnung an C. Peirce Type und Token, wobei Type ein Zeichentyp und Token jedes Exemplar des Zeichens bezeichnet.

Beispiel
Es gibt das Wort "das" (als Type) einmal, es kommt aber in ganz vielen Texten sehr oft (als Token) vor.

In der Typographie wird der Typ/Exemplar quasi verdoppelt, weil ein bestimmterTyp seine Repräsentation in der Drucktype (Letter) und in den gedruckten Zeichen hat. Die Drucktype ist natürlich kein Typ, weil sie ja in vielen Exemplaren materiell vorhanden ist.

Erläuterung
Der Ausdruck Typ(e) steht auch als Bezeichnung für einen exemplarischen Typ, nämlich für die Drucktype, die eigentlich kein Typ ist, weil es sie gibt

Als Typ bezeichne ich - in einer quasietymologisch Metapher zum griechischen "typos" für Gepräge - eine Abstraktion von einem Stempel, in welcher ich die sich diskret unterscheidenden Ausprägung
 


Die Unterscheidung Objekt und Instanz ist mit der Unterscheidung Type/Token verwandt oder wird jenseits von Terminologien oft synonym verwendet. Eine Abgrenzung habe ich dort beschrieben.


 
[wp]