"Flow"        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]     

"Flow. So nennt der amerikanische Psychologe Mihaly Csikszentmihalyi den Prozeß des völligen Aufgehens im Leben, des Einswerdens mit einer Tätigkeit, neben der alle anderen bedeutungslos sind. Der Mensch, der Flow erlebt, geht wieder und wieder einer solchen Beschäftigung um ihrer selbst Willen nach... Der Philosoph und Psychologe Csikszentmihalyi maßt sich nicht an, die Welt ein für allemal erklärt zu haben. Er steht jedoch, wie er meint, vor einer Entdeckung. Ich bin, sagt er, wie der Jagdhund, der das Wild wittert. Ich weiß, es ist da, und ich jage ihm nach, aber erlegen wird es vielleicht ein anderer. Die Jagd freilich hat sich für Mihaly Csikszentmihalyi schon gelohnt. Sie war voller Flow." Frankfurter Allgemeine Magazin

"Gewiß, diese Hochstimmung zu erreichen, ist nicht einfach - flow läßt sich nicht auf Knopfdruck abrufen. Aber je stärker die Motivation, je besser man seine Tätigkeit beherrscht und je öfter man die Bedingungen schafft, desto eher stellt sich flow ein. Und wer einmal flow erlebt hat, der wird ihn auch ein zweites Mal erleben. Und immer wieder." Frauenzeitschrift Marie claire

Zusammenfassung

Glück ist nichts, was man mit Geld kaufen könnte. Glück ist flow. Jeder hat dieses Gefühl schon erlebt: über sich selbst zu verfügen, im Einklang mit sich und der Welt zu sein und sein Schicksal in die eigene Hand nehmen zu können. Bei diesen seltenen Gelegenheiten spürt man ein Gefühl von Hochstimmung, von tiefer Freude, das lange anhält und zu einem Maßstab dafür wird, wie das Leben aussehen sollte.

"FLOW" ist ein Buch der praktischen Lebensweisheit. Zwar gibt es keinen Königsweg zum flow, auch erfordert die Einzigartigkeit jedes Menschen einen individuellen Zugang; aber wer versteht, was flow ist, dem wird es möglich, das eigen Leben zu verändern. Diese Veränderungen hängen nicht so sehr von äußeren Ereignissen ab, sondern eher davon, wie wir sie deuten. - Glück ist ein Zustand, für den man bereit sein muß den jeder einzelne kultivieren und für sich verteidigen muß. Menschen, die lernen, ihre inneren Erfahrungen zu kontrollieren, könne ihre Lebensqualität bestimmen; und das kommt dem, was wir gewöhnlich Glück nennen, wohl am allernächsten.

Siehe auch Gefühl, Affekt, Emotion" und "Motivation"


 
[wp]