Alexander Graham Bell        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Literatur


Zur Person

Alexander Graham Bell ... 1873 bekam er an der Universität in Boston einen Lehrstuhl für Sprechtechnik und Physiologie der Stimme. 1874 Beschäftigung mit akustischen Experimenten zur Aufzeichnung von Schallwellen. Er versuchte die Schallwellen sichtbar zu machen, um auch Gehörlosen Personen eine optische Sprachkontrolle zu ermöglichen. Die Versuche scheiterten, doch damit hatte Bell damit die Voraussetzungen für die Konstruktion eines funktionierenden Telefons geschaffen. Das erste Telefon war nicht sonderlich gebrauchsfähig.
1875 er beginnt mit dem Bau eines Harmonischen Telegraphen. Verschiedenen Töne sollten die gleichzeitige übertragung mehrerer Telegramme ermöglichen.
1876 am 14. Februar meldet Alexander Graham Bell sein

Telefon zum Patent an und verbesserte es immer weiter. An dem gleichen Tag meldet zwei Stunden später Elisha Gray seine Patent an. Auf der Weltausstellung in Philadelphia fand das Gerät von Bell eine starke Beachtung
1881 war das Telefon praktisch einsatzfähig
1915 Einweihung der ersten transamerikanische Sprechverbindung zwischen San Franzisko und New York
1877 Juli Gründung der "Bell Telephone Company". Doch er hatte zunächst grosse Probleme, die öffentlichkeit für seine Erfindung zu begeistern und der Absatz seiner Telefone war sehr schleppend.
1885 Umbenennung der Firma "Bell Telephone Company" in "American Telephone und Telegraph Company" . Es wurde damit der bis heute weltgrösste Telefonkonzern gegründet.

zitiert in:


 
[wp]