John Austin        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Literatur

Zur Theorie der Sprechakte (How to do with words, 1962)
Sinn und Sinneserfahrung

Zur Person

bild bild

John Langshaw Austin hat in seinen berühmten Harvard-Vorlesungen von 1955, die erst nach seinem Tode (1960) im Jahre 1962 unter dem Titel "How to do hings with words?" veröffentlicht wurden, die Frage gestellt, wie wir etwas mit Worten tun und damit ein Umdenken auf Sprachhandlungen und Sprechakte laciert.

J. Austin bekämpft in diesem Buch seine eigene theoretische Unterscheidung zwischen performativen und konstativen Aeusserungen und verwirft sie zugunsten der Illokution im Sprechakt.

Die Sprechakt-Theorie wurde dann von J. Searle eigentlich entwickelt und populär gemacht.


 
[wp]