Sicht        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Als Sicht bezeichne ich - einer eigentümlichen Konvention (der Wortbildung) folgend - wie gut etwas gesehen werden kann. Wenn ich eine gute Sicht habe, sehe ich Vieles und Fernes in guter Auflösung.

Die Sicht wird durch Instrumente wie das Fernrohr verbessert.

H. von Foerster betitelte seine Aufsatzsammlung mit Sicht und Einsicht.

Sichtweisesteht metaphorisch für Meinung, was die Eigentümlichkeit des Ausdruckes belegt. Gemeint ist dabei nicht die Sicht, sondern dass man hinschauen kann, wie man will.


 
[wp]