Dissipation        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Als Dissipation bezeichne ich eine irreversible „Zerstreuung“. Dies bedeutet in Bezug auf "Energie" den Verlust bei einer Umwandlung in tiefere Enegieformen (Entropie)
und in Bezug auf Material Abrieb oder Rost.

Bei Dissipativen Strukturen - etwa bei der Kerzenflamme - wird die dissipierte Energie zur Organisation der Strukturen verwendet.


"Unter Dissipation versteht man das Verschwinden von Energie aus einem mechanischen oder elektrischen System infolge Reibung (Gleitreibung, Dämpfer, Luftwiderstand, elektrischer Widerstand, Wirbelströme). Bei allen dissipativen Prozessen wird Entropie produziert, wobei die dissipierte Energie auf die produzierte Entropie umgeladen wird. Generell könnte man alle irreversiblen oder Entropie produzierenden Prozesse als dissipativ bezeichnen". Systemphysik

[]
 
[wp]