Selbstverständigung        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Selbstverständigung ist ein Ausdruck für ein Konzept von K. Holzkamp, in welchem er sich mit der individuellen Gestatung des Leben befasst.

Literatur:
K. Holzkamp, in welchem er sich mit der individuellen Gestatung des Leben befasst.

"Wir überließen das Manuskript der nagenden Kritik der Mäuse um so williger, als wir unsern Hauptzweck erreicht hatten – Selbstverständigung.“ (Marx, MEW 13: 10).
"Mit den Bänden Das Kapital wurde Karl Marx zum Autor der zentralen Analyse der Bewegungsgesetze des kapitalistischen Systems im 19. Jahrhundert (vornehmlich in England). Angeregt wurde er – was oft vergessen wird – durch eine skizzenhafte ökonomische Analyse Friedrich Engels´ Umrisse zu einer Kritik der Nationalökonomie (1844; von Marx „geniale Skizze“ genannt)." Durch eine gemeinsame Schrift von 1845, die der eigenen Selbstverständigung zwischen Marx und Engels galt, der Deutschen Ideologie, gelten heute beide gleichermaßen als Begründer des Wissenschaftlichen Sozialismus.

https://philosophenstuebchen.wordpress.com/2014/06/27/soziale-selbstverstaendigung/ http://wiki.zw-jena.de/index.php?title=Soziale_Selbstverst%C3%A4ndigung
 
[]
 
[wp]