MindMap        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]
 

Als MindMap bezeichne ich das Resultat eines graphischen Verfahrens, das von Tony Buzan entwickelt wurde. MindMap dient der Darstellung von kleinen semantischen Netzwerken: sie dient gut, wenn man eine lineare Argumentation (zB für einen Vortag) visulaisieren will.

siehe auch Sketchnotes


 
[wp]