Laser        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Laser ist ein Akronym von Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation (Lichtverstärkung durch stimulierte Strahlungsaussendung). Der Begriff wurde 1957 von Gordon Gould geprägt.

Das Laser-Phänomen begründet die Theorien der Selbstorganisation und der Synergetik von H. Haken (und M. Eigen). Man hat längere Zeit keine Ideen gehabt, wozu man Laser praktisch nutzen konnte. Anfänglich sah man vor allem die intensive Energiebündelung (Im 007-Film Goldfinger wird ein Laser zum Aufschneiden eines Tresors verwendet). Erst später fand man die heute wesentliche Nutzung der sehr präzis einsetzbaren Energie im Bereich der Unterhaltungselektronik oder in der Medizin.

siehe auch Laserdrucker


 
[wp]