Internationale        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Als Internationale bezeichne ich Kooperationen von Arbeiterorganisationen aus verschiedenen Ländern im 19. Jhd., die von sozialistischen, kommunistischen bis hin zu anarchistischen Vorstellungen geprägt waren.

Die 1864 gegründete Internationale Arbeiterassoziation (IAA) wird als Erste Internationale bezeichnet wird. Sie gilt als Umsetzung des Aufrufes „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“, den K. Marx 1848 im Kommunistischen Manifest geschrieben hat. Die weltweit verbreitete Hymne der sozialistischen Arbeiterbewegung heisst "Die Internationale".

Die Erste Internationale wurde 1864 von englischen Gewerkschaftern und französischen Emigranten in London gegründet. K. Marx wurde als Mitglied des vorläufigen Organisationskomitees eingeladen, aber von Anhängern Proudhons und Bakunins bekämpft. Dieser Streit und das Scheitern der Pariser Kommune 1871 führte 1876 zur Auflösung.

Es gab in der Folge verschiedene Wiederbelebungen, die alle - wohl am nicht überwindbaren Nationalismus, respektive an den Kriegen zwischen Nationen scheiterten. Die Auseinandersetzungen wurden in den sozialdemokratischen Parteien ausgetragen, vor allem in der russischen, wo sich dann Lenin mit seiner 3. Internationalen (Komintern) durchsetzen konnte.

Die Anarchisten wurden bereits in der 2. Internationalen ausgeschlossen.


 
[wp]