erzeugen        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Den Ausdruck erzeugen verwende ich in einer spezifischen Differenz zu herstellen, wenn ich metaphorische von einer Produktion spreche, bei welcher ich nicht herstelle, sondern durch meine Verhalten manifeste Wirkungen zulasse. Erzeugen heisst mithin eine Art Gegenteil von machen.

Ein Kind etwa wird nicht hergestellt sondern gezeugt (Adam erkannte Eva), indem Bedingungen für seine Autopoies geschaffen werden.

In der konstruktivistischen Terminologie erzeuge ich die Welt, indem ich Sinnessignale als Phänomene deute.

Andere Redeweisen: Verursachen
Ein Motor erzeugt Lärm, Strom erzeugen

Quasi-Synonyme: produzieren, generieren, hervorbringen, erschaffen


 
[ kein wp ]