Dunkelfeld-Diagnostik        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]
 

Als Dunkelfeld-Diagnostik die Untersuchung des Nativblutes im Dunkelfeldmikroskop. Das Verfahren stammt von Günther Enderlein. Im Dunkelfeld werden Bestandteile des Blutes sichtbar. Dazu wird ein kleiner Bluttropfen unter dem entsprechenden Mikroskop 1000-fach vergrössert.
Leicht erkennbar sind Verdichtungen von Blutkörperchen und unerwüschte Objekte wie Kristalle oder Pilze im Blut.

Günther Enderlein hat auch Therapien entwickelt, die der Alternativmedizin zugerechnet werden und entsprechend umstritten sind. Die Behandlungen erfolgen mit Isotherapie und Homöopathie. Isotherapie heisst: GLEICHES MIT GLEICHEM, und ist eine Behandlung, welche mit Microorganismen erfolgt. Es entstehen Ausscheidungs-Trümmer und die Ausscheidung erfolgt mit homöopathischen Mitteln. Homöopathie bedeutet: ÄHNLICHES MIT ÄHNLICHEM. Mit diesen Mitteln werden nun die Nieren mit den Harnwegen und die Leber gestützt, damit die Entgiftung und Ausscheidung verbessert wird.

Es gibt verschiedene Naturärzte in der Schweiz, die diese Diagnostik verwenden und homöopatische Rezepte verschreiben.

 
Bildquelle: Wikipedia
 
Bildquelle: Wikipedia

 
[Meine Geschichte]
[wp]