René Hoffmann

Aus Mmktagung
Wechseln zu: Navigation, Suche

René Hoffmann hat während des Studiums mit Wolfgang Dzida und Thomas Geis gearbeitet bei der Fraunhofer Gesellschaft, TÜV Rheinland und ProContext. Als Diplom-Wirtschaftsinformatiker ist er von der punktuellen Beratung in eine Konzern-Anwenderorganisation gewechselt um aus einer Abteilung für Prozess- und Systemmanagemen IT-Projekte und Betrieb von Systemen mit Menschen für Menschen über mehrere Jahre begleiten zu können. Parallel arbeitet er weiter an der Standardisierung und Normierung von Usability-Prüfverfahren. In Berlin wirkt er an Verbandsdokumenten für die Energiewirtschaft mit zur Verbesserung des digitalen Nachrichtenaustausches zwischen den Unternehmen. Die offenen Fragen und Probleme von Prozessen mit Menschen und IT, der IT-Landschaft und den IT-Baustellen sind sein Thema mit dem Ziel menschlich merkbare Lösungen. Rene Hoffmann schätzt die MMK als Klausurtagungsformat zur Diskussion einzelner Aspekte um eigene Ansichten kritisch zu hinterfragen und Neues gemeinsam zu erarbeiten über die zwei Tage.