Robert K. Merton        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]

Literatur

Soziologische Theorie und soziale Struktur
[]

über Merton:
Ein soziologischer Zauberer

Zur Person

bild
Bildquelle: Wikipedia
bild

Robert King Merton (1910-2003) ist ein us-amerikanischer Soziologe und Schüler von T. Parsons. Er versuchte, die Statik des Parsons'schen Strukturfunktionalismus durch eine Betonung einer Dynamik sozialer Prozesse zu überwinden.

R. Merton prägte unter anderem die Begriffe selbsterfüllende Prophezeiung, Rollenmodell, Matthäuseffekt und Wissenskommunismus und machte das Bild "Auf den Schultern von Giganten" berühmt.

Bekannt geworden ist R. Merton für seine Position, dass der Soziologie zur Entwicklung von Großtheorien (grand theories) die empirische Grundlage fehle. Dementsprechend plädierte er dafür, sich auf Theorien mittlerer Reichweite zu konzentrieren, bei denen die Theoriegenerierung mit einer empirischen Fundierung verknüpft werden kann.


[Echte und unechte Wissenschaft]
[wp]

bild