Bettina Heintz        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Literatur

Die Herrschaft der Regel
Die Innenwelt der Mathematik
Welterzeugung durch Zahlen

Zur Person

Kurzbiographie
Bettina Heintz absolvierte ihr Studium der Soziologie und Sozialgeschichte in Zürich. Nach dem Abschluss des Studiums war sie mehrere Jahre lang als Redaktorin am Schweizer Radio tätig. 1987 kehrte sie an die Universität zurück und promovierte 1991. 1996 habilitierte sie sich an der FU Berlin mit der Arbeit "Die Innenwelt der Mathematik. Zur Kultur und Praxis einer beweisenden Disziplin".
Nach einer einjährigen Gastprofessur an der Universität Wien übernahm Bettina Heintz eine C4-Professur für allgemeine Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2004 wurde sie an die Universität Bielefeld berufen und übernahm eine C4-Professur für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie.
Ihre Forschungsaktivitäten wurden zweimal (1999 und 2000) mit dem Fritz-Thyssen-Preis für sozialwissenschaftliche Aufsätze ausgezeichnet.
Neben ihrer Tätigkeit in Lehre und Forschung hat Bettina Heintz in zahlreichen wissenschaftlichen Kommissionen und Gesellschaften Einsitz genommen. Unter anderem ist sie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Förderinitiative Geistes- und Sozialwissenschaften der DFG und des wissenschaftlichen Beirats des Wissenschaftszentrums Berlin.
Bettina Heintz ist seit 2000 Mitglied des Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierats.

http://www.uni-bielefeld.de/soz/we/soztheorie/heintz/


 
[kybernetiks]