Watt        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

"Watt" heisst die Einheit, mit der die Leistung (beispielsweise eines Motors) gemessen wird. Der Motor in meinem Motorrad kann beispielsweise 100 PS oder eben 70 KWatt leisten, wenn er auf seinem Optimum läuft. Ein Pferd kann während einer bestimmten Dauer ungefähr ein PS leisten.
Der Motor verbraucht dabei Benzin, das Pferd verbraucht im Körper abrufbaren Zucker, dessen Menge abnimmt, wodurch die Leistungsfähigkeit des Pferdes abnimmt.

1 Watt = 1 kg·m²/s³.
Als Leistung gilt dabei Energie"verbrauch" pro Zeit, gemessen als Joule pro Sekunde, also:
1 kg·m²/s² pro Sekunde
1 Kilowattstunde ist die Energiemenge, die ein 1000 Watt-Gerät während einer Stunde verbraucht, wenn es eingeschaltet ist.

Die Energie ist in dieser Notation als Kraft (kg . m/s²) mal Weg (m) dargestellt. In der Stausee-Metapher ist Energie einfach das Wasser im See (eine Anzahl Kilogramm), die Kraft ist die Schwerkraft. Und die Leistung kommt aus der Turbine - solange es Wasser und mithin Energie hat. Da ist auch anschaulich, dass viel Leistung viel Wasser/Energie braucht.


Die "Physik" ist relativ einfach, schwieriger scheint die sogenannte "Energiepolitik", siehe dazu 2000 Watt Gesellschaft.


Leistungseinheiten und Umrechnungsfaktoren
von / nach Watt Kilopondmeter pro Sekunde    Pferdestärke    Kilokalorien pro Stunde
1 W (= 1 kg·m²/s³) =    1 0,102 0,00136 0,860
1 kp·m/s = 9,80665 1 0,013 8,4322
1 PS = 735,49875 75 1 632,415
1 kcal/h = 1,163 0,1186 0,00158 1

 
[wp]