Sender        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]
 

Sender und Empfänger sind im Paradigma der Kommunikationswissenschaften Pseudo-Homonyme:
Im psychologischen Teil des Paradigmas werden Menschen bezeichnet, im technischen Teil Maschinen-(elemente).

Sender und Empfänger sind Bestandteile des Transmitters.

Ein "Empfänger" ist der Teil des Transmitters, mit dem wir Energie als Signale interpretieren.
Ein "Sender" ist der Teil des Transmitters, mit dem wir Signale erzeugen (strukturieren).

Empfäger / Schall

Sender / Strom

Die konstruktiv gemeinten Ausdrücke "Sender" und "Empfänger" stehen für Konstruktionen, die Energie als Signale interpretieren. Empfänger heisst der Teil des Transmitters, in welchem der relativ zum Signal primäre Energiekreis manipuliert wird. Beim Radio oder beim Telefon ist der Empfänger der Teil der Maschine, in welchem die elektrischen Signale zur Modulierung der Schallwellen benutzt wird. Sender heisst der Teil der Maschine, der die im Empfänger als Signale interpretierte Energie liefert. Ein Radioempfangsgerät ist wie ein Antiblockierbremssystem eine konstruierte Interpretation einer energetisch wahrgenommenen Handlung. Der Radioempfänger nimmt eine bestimmte Energie regelhaft als Anlass, um bestimme Schallwellen zu erzeugen.


 
[wp]