"rechts-links-Problem"        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]     

 
Ein Mann rasiert sich und hält den Rasierapparat in der rechten Hand. Er schaut in seinen Spiegel, und dort sieht er sein Spiegelbild, das sich mit der linken Hand rasiert. Er sagt: " Oh. Rechts und links haben sich verkehrt. Warum findet keine Verkehrung von oben und unten statt?" (Geist und Natur:105).

Bateson gibt zwei Erläuterungen:
1) nicht recht-links wird verdreht, sondern vorn-hinten
2) rechts, links gehören zu einer andern Sprache als oben, unten: erstere gehöhren zu einer "inneren", letztere zu einer "äusseren" Sprache.

Was Bateson "innere Sprache" nennt, sind deiktische Begriffe, wie "ich", "hier" und "jetzt"

Eco: Ueber Spiegel:30: Spiegel verkehren nichts. Es ist der naive Betrachter, der sich mt seinem Spegelbild identifiziert und dann quasi entdeckt, dass er die Uhr am rechten Handgelenk trägt.


mehr dazu


und noch das:

Linke Hirnhälfte

Logisch orientiert
Detailverliebt
Faktenorientiert
Sprachgeleitet
Gegenwart und Vergangenheit
Mathematik und Wissenschaft
Begreifen, Verstehen, Einsehen
Wissen
Erkenntnisse
Regel- und Musterwahrnehmung
Weiß, wie etwas heißt
Realitätssinn
Strategisches Denken
Praktisches Denken
Sicherheit

Rechte Hirnhälfte

Gefühlsorientiert
Neigung zur Gesamtschau
Phantasie-geleitet
Symbole und Bilder
Gegenwart und Zukunft
Philosophie und Religion
Auslegungsfähigkeit
Glaube
Überzeugung
Räumliche Wahrnehmung
Weiß, was man mit etwas machen kann
Sinn für das Phantastische
Vermittelt Möglichkeiten
Impulsiv
Risikobereit

mehr W. Stangl