Lambda-Kalkül        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Der Lambda-Kalkül ist ein Kalkül zur Beschreibung von mathematischen Funktionen. Er wurde in den 1930er Jahren von Alonzo Church und Stephen Cole Kleene eingeführt. Dann zeigten A. Church und A. Turing dessen Aquivalenz zur Turing-Maschine (was ein Ausdruck von A. Church ist).

K. Zuse hat Ideen aus dem Lambda-Kalkül 1942-1946 in seinen Plankalkül einfließen lassen. John McCarthy hat sie Ende der fünfziger Jahre verwendet und damit die minimalen Funktionen der Programmiersprache LISP definiert.


 
[wp] []