Internet        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]
 

Als Internet bezeichne ich ein Netzwerk aus Computern, das durch ein Protokoll definiert ist, in welchem konstruktiv geregelt ist, wie die verschiedenen involvierten Artefakte zu einem dadurch bestimmten Kommunikationsmittel verbunden werden.

Technisch handelt es sich um eine Weiter-Entwicklung des Telefonnetzes, das rückblickend als Keimform erscheint, insbesondere weil es anders als das gleichzeitig entwickelt Radio (siehe dazu auch Theatrophon) nicht als Massenmedium dient.

bild

bild

Anschaulich ist die Entwicklung am sogenannten Endgerät in den Händen der Menschen, die das Kommunikationsmittel nutzen: Anstelle des sogenannt analogen Telefongerätes ist ein Computer getreten, der in einer heute verbreiteten Form immer noch als Telefon bezeichnet wird.

Anschaulich ist die Entwicklung am sogenannten Endgerät in den Händen der Menschen, die das Kommunikationsmittel nutzen: Anstelle des sogenannt analogen Telefongerätes ist ein Computer getreten, der in einer heute verbreiteten Form immer noch als Telefon bezeichnet wird, owohl durch die Automatisierung enorm viele neue Funktionen hinzugekommen sind, die umgangssprachlich mit Digitalisierung bezeichnet werden.

Das Telefonnetz - der Ausdruck verliert in der Umgangssprache seinen Sinn, weil immer mehr Menschen in einem umgangssprachlichen Sinn "im" oder mit dem Internet tefefonieren - hat sich vom materiellen Kabel gelöst und damit natürlich auch das Internet.

Die elementare Operation im Internet ist ein Signal, das auf den Empfangsgeräten als Anweisung oder als Datei interpretiert wird.


[ ]

siehe auch Netz, www, Netzjargon, Internet-Business

Noch mehr über das Internet

Das Internet als Protokoll
Internet - eine Einführung
diverse Anhänge
[wp]