Inszenierung        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]         [ Meine Bücher ]
 
bild

Inszenierung ist ein ung-Wort für "in Szene setzen", das umgangssprachlich für Film und Theater verwendet wird, abgeleitet aber auch für ein sich selbst in ein positives Licht zu stellen.
E. Goffman hat die Selbstdarstellung als Performance beschrieben.
Hier geht es um etwas anderes:

Als Inszenierung bezeichne ich - in Anlehnung an F. Varela - eine Art Hervorbringung auf kultureller Ebene, insbesondere autopoietische Systeme, die Institutionen werden.

F. Varela spricht von Geboten, die er von Verboten unterscheidet, womit er aber wohl Regeln meint, die nicht vorschreiben, sondern zulassen. (Der mittlere Weg, S.280)


 
[wp]