Hyper-Bibliothek        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]      Bibliothek

Die Hyper-Bibliothek ist eine Bibliothek. Sie besteht aus Hyper-Büchern und einem Hyper-Lexikon mit Begriffs-Vereinbarungen, die in allen Hyper-Büchern der Hyper-Bibliothek verwendet werden.

Die Argumentationen in den Hyper-Büchern enthalten wenig Redundanz, weil alle Vereinbarungen, meistens in Form von Definitionen im Begriffslexikon ausgelagert sind. Damit hat diese Hyper-Bibliothek die Struktur eines Computer-Programmes.

Der praktische Nutzen dieser Hyper-Bibliothek besteht darin, dass die Hyper-Bücher kurz und untereinander konsitent sind. Der Leser muss Vereinbarungen, die er bereits kennt, nicht lesen.

==> Crashkurs: Hyper-Bibliothek


 
 

Literatur:
Rolf Todesco: Die Wikipedia als Hyperbibliothek
Rolf Todesco: Schränkt Hypertext die Sprache ein? Ein Erfahrungsbericht über den Versuch, ein Hyper-Lexikon zu schreiben


 
[wp]