Finanz-Derivat        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Derivat heisst in verschiedensten Zusammenhängen und Disziplinen abgeleitet oder Abkömmling.

Als Derivat (derivatives Finanzinstrument) bezeichne ich einen Vertrag, dessen Zeit-"Preis" vom Preis anderer Preisverhältnissen - wie Aktienkursen, Zinssätze, Rohstoffpreise oder Devisen - abgeleitet wird. Ich unterscheide Festgeschäfte, Optionsgeschäfte und Swapgeschäfte.

  • Festgeschäfte lassen sich als Kauf auf Termin charakterisieren. Der Verkäufer erfüllt den Vertrag am Fälligkeitszeitpunkt durch Ware oder einen Barausgleich, der Käufer die vereinbarte Zahlung. Je nach dem dann aktuellen Marktpreis gewinnt der eine oder der andere.
  • Swapgeschäfte
  • Optionsgeschäfte (Optionen) geben dem Käufer das Recht – aber nicht die Pflicht – zum Fälligkeitszeitpunkt eine bestimmte Warenmenge zu einem fixen Preis zu kaufen (Call-Option) oder zu verkaufen (Put-Option), wofür eine Optionsprämie zu zahlen ist.
  • Derivate können auch beliebig verschachtelt werden.


     
    [wp]