Bild        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ].
 

Ein Bild ist ein Spezialfall der analogen Abbildung (Siehe auch Zeichnung ).

Erläuterungen:
Auf Bildern muss man selbst feststellen, wo die Grenzen der Bedeutungseinheiten sind. Deshalb kann man mit Fotoapparaten nicht zeichnen. (Bilderkennungsproblem in der KI)
Die Grenze zwischen Zeichnungen und Bildern ist im Alltag unscharf, weil wir auch andere Kriterien verwenden, insbesondere Bleistift versus Pinsel. Dann sind umgekehrt künstlerische Zeichnungen sehr häufig Bilder im engeren Sinne, sie sehen aus wie Fotografien. Technische Zeichnungen sind normalerweise ihrem Zweck entsprechend eigentliche Zeichnungen. Dagegen sind Schemata eine eigenständige semiotische Klasse (da sie eine eigenständige Form unterstellen).

Fotographien und Gemälde wirken auf dieser Stufe gleich. Fotografien sind aber Techno-Bilder.


siehe auch Bildbearbeitung


 
[wp]