Ackerbau        zurück ]      [ Stichworte ]      [ Literatur ]      [ Die Hyper-Bibliothek ]      [ Systemtheorie ]

Als Ackerbau bezeichne ich die Kultivierung von Getreide, Hülsenfrüchte und Hackfrüchte wie Zuckerrüben oder Kartoffeln.
Hinzu kommen Pflanzenwie der Tabak, Baumwolle, Ölsaaten (z.B. Raps) und Viehfutter wie zum Beispiel Klee.

Während der sogenannten neolithische Revolution wurde die Ernährung grundlegend umgestellt, was zu einer Bevölkerungsexplosion und allerlei damit verbundenem Unbil (Seuchen, Hungerkatastrophen, Fettleibigkeit, usw.) führte.


Literatur:
Harari, Yuval: Eine kurze Geschichte der Menschheit


 
[wp]